Hinweise zum Kundendienst

Aus UES Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bei Fragen, Konfigurationswünschen oder Problemen zu FAKTURA-X steht der Kundendienst zu Ihrer Verfügung.

Fragen zu Funktionen

Bei Fragen zu Funktionen ist das WIKI Ihre erste Anlaufstelle. Sollten Sie weitergehende Fragen haben, formulieren Sie diese am besten als E-Mail. Sie erhalten dann eine Antwort, Hinweise, wo im WIKI die Antwort zu Ihrer Frage zu finden ist, oder einen Kundendiensttermin.

Konfigurationswünsche

Konfigurationswünsche formulieren Sie bitte ebenfalls als E-Mail. Sie erhalten dann einen Kundendiensttermin.

Störungen

Bei Störungen gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Kopieren Sie Warnungen oder Fehlermeldungen. Sie können diese auch mit Ihrem Smartphone fotografieren.
  • Prüfen Sie, ob die Störung immer wieder auftritt und notieren Sie, welche Funktion unter welchen Bedingungen die Störung erzeugt:
  1. Beenden Sie das genutzte Modul und öffnen Sie es erneut. Prüfen Sie, ob die Störung erneut auftritt.
  2. Beenden Sie die Anwendung und öffnen Sie sie erneut. Prüfen Sie, ob die Störung erneut auftritt.
  3. Beenden Sie die Anwendung und das Betriebssystem, starten Sie den Rechner neu. Prüfen Sie, ob die Störung erneut auftritt.
  • Wenn die Störung nach diesen Maßnahmen verschwunden ist, können Sie den Kundendienst trotzdem unterrichten. Dies hilft uns, die Anwendung weiter zu verbessern.
  • Wenn die Störung nicht verschwindet, sollten Sie in dringenden Fällen den Kundendienst anrufen; in nicht dringenden per E-Mail verständigen.

Auf einen Kundendiensttermin vorbereiten

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, gehen Sie bei Fragen zum Kundendienst bitte wie folgt vor:

  1. Starten Sie die UES Fernwartung. Dazu klicken Sie auf die Schaltfläche "Support" links unten im Seitenmenü der Anwendung. In Dialogen ist diese Schaltfläche nicht erreichbar, verwenden Sie dann die Schaltfläche Fernwartung starten.png rechts oben im Dialog.
Wenn Sie die Fernwartung starten, bestätigen Sie erscheinende Sicherheitsabfragen positiv, so dass die Fernwartung auch tatsächlich startet.
Das Starten der UES Fernwartung ist unabhängig von der Art der Frage notwendig. Die Fernwartung muss also immer vor dem Anruf bei uns aktiviert werden. Der Kundendienst kann keine Hilfe leisten, sofern die UES Fernwartung nicht bereits geöffnet ist, wenn Sie anrufen oder eine andere Fernwartung gestartet ist.
UES-Fernwartung starten
Sofern ein anderer TeamViewer gestartet ist, muss dieser zuvor beendet werden. Der Kundendienst wird stets nur mittels der UES Fernwartung durchgeführt.
  1. Rufen Sie uns an. Sie erreichen den Kundendienst für Konfigurationswünsche und Fragen montags bis freitags zwischen 9 Uhr und 16 Uhr unter der Rufnummer, die im Fernwartungsdialog angegeben ist. Bei Störungen von Kassensystemen erreichen Sie den Kundendienst montags bis samstags zwischen 9 Uhr und 20 Uhr.
Außerhalb der regulären Kundendienstzeiten können zusätzliche Kosten anfallen. Sie werden darüber informiert und können dann entscheiden, ob Sie kostenpflichtige Dienste akzeptieren.
Konfigurationswünsche zu Themen, die nicht direkt die Anwendung FAKTURA-X betreffen, können vom Kundendienst abgewiesen werden oder kostenpflichtig bearbeitet werden. Sie werden darüber informiert und können dann entscheiden, ob Sie kostenpflichtige Dienste akzeptieren.

Prioritäten

Wir möchten Ihnen natürlich einen guten und schnellen Kundendienst anbieten. Damit das möglich ist, sind gewisse Spielregeln unverzichtbar. Dazu gehört auch, dass wir Ihr Anliegen einstufen, damit auch in Hinblick auf andere Anwender, die Betreuung nicht nur kompetent, sondern auch angemessen zügig und gerecht durchgeführt wird.

Wir teilen Anliegen in folgende Gruppen ein:

  • Kritisch - beispielsweise Störungen mit hoher funktionaler Beeinträchtigung der Nutzbarkeit oder Ausfälle. Diese werden unverzüglich bearbeitet.
  • Hoch - beispielsweise Störungen mit mittlerer funktionaler Beeinträchtigung. Diese werden kurzfristig bearbeitet.
  • Mittel - kleinere Probleme mit niedriger funktionaler Beeinträchtigung. Diese werden bearbeitet, wenn Ressourcen dafür verfügbar sind.
  • Niedrig - Verbesserungswünsche, die wir gerne aufnehmen und in den Entwicklungsprozess einbetten.

Abdeckung des Wartungsvertrags

Wenn sich im Rahmen der Bearbeitung des Problems herausstellt, dass es sich nicht um eine Leistung, die der Wartungsvertrag abdeckt, handelt, wird diese Leistung nach dem tatsächlich angefallenen Arbeitsaufwand gemäß aktueller Preisliste abgerechnet.

Abdeckung der Gewährleistung

Wenn sich im Rahmen der Bearbeitung des Problems herausstellt, dass es sich nicht um eine Gewährleistungssache handelt, wird diese Leistung nach dem tatsächlich angefallenen Arbeitsaufwand gemäß aktueller Preisliste abgerechnet.