Bedarf

Aus UES Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(WarenwirtschaftSie sind auf der Seite: Bedarf)

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zu den einzelnen Registern der Bedarfsprüfung und wie Sie diese verwenden können.

Das Lieferantenbestellsystem bietet leistungsfähige Funktionen zur Bedarfsprüfung sowie zum Erfassen und Verwalten von Lieferantenbestellungen. Das Modul kann im Menü WarenwirtschaftBedarf.png Bedarf prüfen oder über die Funktionstaste F4 aufgerufen werden.

Einfache Bedarfsprüfung

Eine einfache Bedarfsprüfung kann durch Ausdruck der Liste Bestand erfolgen. Öffnen Sie dazu die Warenverwaltung und wählen Sie das Register Liste. Diese Liste enthält eine Übersicht aller Artikel, bei denen Differenzen zwischen Bestand und Mindestbestand bestehen. Die Liste dient als Vorlage für Bestellungen. Über Drucken.png Drucken lässt sich der Bestand drucken.

Diese einfache Bedarfsprüfung ermöglicht eine schnelle Übersicht über Fehlbestände. Sie zeigt jedoch keine Lieferantenzuordnung, Lieferantenbestellung oder Buchung des Wareneinganges. Die Liste kann im Reporteditor angepasst werden.

Automatische Bedarfsprüfung

Um Lieferantenbestellungen weitgehend zu automatisieren, kann die automatische Bedarfsprüfung und das Lieferantenbestellwesen genutzt werden.

Die Lieferantenbestellung wird in drei Schritte unterteilt:

  1. Zunächst wird die Bedarfsprüfung durchgeführt und die Bestellpositionen werden erfasst.
  2. Im zweiten Schritt werden die Bestellungen den einzelnen Lieferanten zugeordnet und aktiviert.
  3. Nach der Aktivierung werden die Bestellungen verwaltet und nach dem Wareneingang gebucht und abgeschlossen.

Um das Lieferantenbestellsystem nutzen zu können, müssen für alle Lagerartikel Lieferanten verknüpft werden. Das Lieferantenbestellsystem greift nicht auf den Hauptlieferanten des Warenstammes zu, sondern benötigt mindestens eine Lieferantenzuordnung im Dialog Lieferanten der Warenverwaltung.

Das Lieferantenbestellsystem
Lieferantenfilterung zurücksetzen
Das Optionsmenü
Automatische und manuelle Bestellaktivierung

Vor dem eigentlichen Bestellvorgang wird zunächst eine Bedarfsprüfung durchgeführt: Die Bedarfsprüfung besteht aus zwei Tabellen. In der oberen Tabelle werden Bestellposten angezeigt; in der unteren werden Bestellvorschläge von der Anwendung angeboten.

Mit dem Lieferantenfilter kann die Ansicht zusätzlich auf einen bestimmten Lieferanten eingeschränkt werden. Dazu muss im Feld LF Nr. die Lieferantennummer des jeweiligen Lieferanten ausgewählt werden. Mit Zuruecksetzen.png wird der Lieferantenfilter wieder zurückgesetzt.

Die Ansicht der Bestellpostentabelle kann in der Gruppe Anzeigefilter in der Seitenleiste umgeschaltet werden. Es werden entweder die erfassten (aber nicht bestellten) oder die bestellten (aber nicht gelieferten) Positionen angezeigt.

In der Seitenleiste können Sie zudem unter Vorlauf einstellen, ob bei den Vorschlägen der Lagervorlauf berücksichtigt werden soll oder nicht. Optional kann auch ein eigener Vorlaufzeitraum über das Datumsfeld eingegeben werden.

Der Lagervorlauf kann in den Optionen im Register Aufträge definiert werden. Bei einem Lagervorlauf von 0 (Standard) werden Posten, sobald sie sich mindestens im Auftragsstatus Bestellung oder Lieferung befinden, unverzüglich aus dem Lagerbestand gebucht. Der Lagervorlauf verlängert diese Zeitspanne zwischen Auftragserstellung und Lagerabbuchung entsprechend.

Wenn Sie einen Lagervorlauf eingestellt haben, ist es bei der Bedarfsprüfung meist sinnvoll, die Option Lagerabgrenzung zu deaktivieren. Andernfalls könnte es sein, dass vor kurzem erfolgte Bestandsreduktionen durch neue Aufträge bei den Vorschlägen nicht berücksichtigt werden.

Vorschläge übernehmen

Bei der automatischen Übernahme der Vorschläge wird als Bestellmenge die im Warenstamm hinterlegte Staffelmenge übernommen. Die Bestellposten werden dem jeweils ersten zugeordneten Lieferanten zugewiesen. Die Bestellmengen können nach der Übernahme geändert werden, die Lieferantenzuordnung jedoch nicht.

Durch einen Doppelklick in die Vorschlagstabelle oder Strg + B können alle Vorschläge automatisch als Bestellposten erfasst werden.

Um Vorschläge einzeln zu erfassen und dabei Mengen und Lieferantenzuordnung direkt zu beeinflussen, kann der Dialog „Bestellposten erfassen“ verwendet werden.

Waren erfassen

Die Erfassung von Bestellposten erfolgt im Dialog „Bestellposten erfassen“ im Register Waren. Dieses wird über die Schaltfläche Waren.png, mit einem Doppelklick in die Bestellposten, Strg + A oder mit Artikel erfassen im Optionsmenü geöffnet. Das Optionsmenü kann mit Klick auf Pfeilrunter.png oder mit einem Rechtsklick Rmb.png in eine der beiden Tabellen geöffnet werden.

Bestellposten erfassen
Schnellerfassung
Favoritenerfassung

Zunächst muss im Eingabefeld „Art. Nr.“ eine Artikelnummer eingegeben werden. Bei der Eingabe von unvollständigen oder falschen Artikelnummern wird automatisch die Suchfunktion gestartet.

Als Nächstes wird ein Lieferant aus der Auswahlbox „Lieferant“ ausgewählt. Ist dem ausgewählten Artikel kein Lieferant zugeordnet, kann der Bestellposten nicht erfasst werden. In diesem Fall ist die Lieferantenauswahlbox leer.

Die Bestellkonditionen des gewählten Lieferanten werden angezeigt. Dabei wird eine Auswahl der Sollmenge, die durch die Bestandsdifferenz errechnet wurde, der Mindestmenge, die für den gewählten Lieferanten hinterlegt wurde und einer frei editierbaren Menge angeboten. Nach Auswahl einer Vorgabe oder Eingabe einer freien Menge kann der Bestellposten mit Sichern.png Sichern gespeichert werden.

Die Bestellposten sind nach der Erfassung bereits den jeweiligen Lieferanten zugeordnet und können bearbeitet und aktiviert werden.

Mit Doppelpfeilrechts.png kann die Schnellerfassung aktiviert werden. Bei dieser wird die Auswahl der Lieferanten übersprungen und ein ausgewählter Artikel direkt erfasst.

Mit Faverfassung.png kann die Favoritenerfassung aktiviert werden. Bei dieser werden Vorschläge einzeln automatisch erfasst (durch einen Lmb.png auf Sichern.png Sichern).

Pfandposten erfassen

Die Erfassung von Pfandposten erfolgt im Dialog „Bestellposten erfassen“ im Register Pfand. Dieses wird über die Schaltfläche Pfand.png oder mit Strg + L geöffnet.

Die Erfassung der Pfandposten im Dialog Bestellposten erfassen

Zunächst muss im Eingabefeld „Pf. Nr.“ eine PFandnummer eingegeben werden. Bei der Eingabe von unvollständigen oder falschen Pfandnummern wird automatisch die Suchfunktion gestartet.

Die Anwendung zeigt die Pfandbezeichnung und den Bestand im Pfandlager an. Dieser Bestand wird als Rücknahme im Eingabefeld „Anzahl“ angeboten[1]. Der Wert kann geändert oder mit übernommen werden.

Der Posten kann mit Sichern.png Sichern oder gespeichert werden.

Bestellungen aktiveren

Die Aktivierung kann mit Start.png Start erfolgen. Dann werden alle Bestellungen aktiviert und je nach Voreinstellung beim jeweiligen Lieferanten ausgedruckt, gefaxt, als Text oder Orderdatei per E-Mail zugestellt. Sofern die automatische Aktivierung der Bestellungen nicht durchgeführt wird, wird beim Beenden Ende.png Ende des Moduls automatisch der Aufgabenmanager gestartet, der beim Bestellvorgang assistieren kann.

Der Aufgabenmanager zeigt die Anzahl der vorbereiteten Bestellungen an und bietet, sofern Bestellungen vorbereitet vorliegen, die Schaltfläche Durchfuehren.png Bestellungen verarbeiten rechts von Lieferantenbestellungen an. Durch Drücken der Schaltfläche wird die Lieferantenverwaltung gestartet und die vorbereitete Bestellung des ersten Lieferanten im Register Bestellung aufgerufen. Nach Aktivierung der Bestellung wird der Aufgabenmanager aktualisiert und bietet durch die Schaltfläche Durchfuehren.png Bestellungen verarbeiten die nächste vorbereitete Bestellung an.

Bestellungen bearbeiten

Die Bearbeitung von Bestellungen wird in der Lieferantenverwaltung durchgeführt und wird deswegen unter Bestellverwaltung weiter ausgeführt.


Zurück zu Warenwirtschaft


(WarenwirtschaftSie sind auf der Seite: Bedarf)

Fußnoten:

  1. Damit der Bestand als Rücknahme gewertet wird, muss die Schaltfläche „negatives Vorzeichen“ weiß eingefärbt sein, da es sich um einen Verkauf der Pfandartikel handelt!